Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WebStyleBoard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 10. Februar 2005, 01:26

Günstigen Internetprovider

Servus! Ich bin auf der Suche nach einem günstigen und außerdem zuverlässigen Internetprovider. Mein bisheriger Provider Arcor (1ct / Minute) glänzt in letzter Zeit leider gehäuft mit zwar aufgebauten aber nicht funktionsfähigen Verbindungen. Ich dachte im PowerTarif von Freenet eine gute und günstige (0.85ct / Minute) Alternative gefunden zu haben, aber die Zwangsstartseite ist gerade bei Verwendung eines Routers extrem nervig.

Welche Provider könnt ihr mir empfehlen?

2

Donnerstag, 10. Februar 2005, 10:35

schaue doch mal bei www.onlinekosten.de
vorbei
Signatur von »oop1« _________

3

Dienstag, 29. März 2005, 15:12

www.congster.de

Ist ne T-Online Tochter, die die gleiche Hardware Leistungen bringt wie T-Online! Keine Portbeschränkung usw!

Die sind zumindest bei DSL-Tarifen saugünstig, da sie auf das drumrum verzichten. Bin dahin gewechselt und konnte keine Nachteile zu t-online feststellen!

5

Mittwoch, 30. März 2005, 09:24

Wow - 6 Monate Preisgarantie... meine Güte... das ist ja wohl das Mindeste, oder??? ;)

Aber - erwähnte ich schon, dass du mir ein wenig Leid tust, ohne DSL? ;) - da wird man (zumindest ich) ja mal wirklich arm bei...
Signatur von »Snoop« The use of COBOL cripples the mind; its teaching should, therefore, be
regarded as a criminal offence.
-- Edsger W. Dijkstra, SIGPLAN Notices, Volume 17, Number 5 (11.05.1930 - 07.08.2002)

6

Mittwoch, 30. März 2005, 11:51

Leider wird in meinem Wohnort kein DSL zur Verfügung gestellt, da die Dämpfung der Leitung laut T-Com um 14 db zu hoch ist. Da außerdem keine ISDN-Flatrate mehr angeboten wird betragen die Onlinekosten schnell 250 Euro und mehr pro Monat. Besonders hart trifft das natürlich die ortsansässigen Firmen, die meist mehrere parallel geschaltete ISDN-Verbindungen nutzen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DukeXP« (30. März 2005, 11:53)


7

Mittwoch, 30. März 2005, 13:45

Wenn du nicht gerade mitten in der Pampa wohnst könnte das DSL-Problem mit wimax bald behoben sein.
Signatur von »oop1« _________

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oop1« (30. März 2005, 13:46)


8

Donnerstag, 31. März 2005, 08:48

[q=oop1] Wenn du nicht gerade mitten in der Pampa wohnst könnte das DSL-Problem mit wimax bald behoben sein.[/q]
Mit "bald" wäre ich vorsichtig... Es sei denn, Du meinst "bald" im Sinne der Telekom... ;) :grin:
Signatur von »LapisInfernalis« Eine Milde Gabe...

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Albert Einstein (1879-1955)

A common mistake people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
Douglas Adams (1952-2001)

9

Donnerstag, 31. März 2005, 09:36

Zitat von »LapisInfernalis«

[q=oop1] Wenn du nicht gerade mitten in der Pampa wohnst könnte das DSL-Problem mit wimax bald behoben sein.[/q]
Mit "bald" wäre ich vorsichtig... Es sei denn, Du meinst "bald" im Sinne der Telekom... ;) :grin:


Nein gerade nicht, da kommt unter Umständen richtig Druck auf die T-com zu. Hier nur mal ein
kleiner Ausschnitt aus dem Artikel

Zitat

Ein Begriff, der die T-Com das Schaudern lehrt. Kaum rollen Pilotprojekte an, baut der magentafarbene Riese überraschend dort sein T-DSL-Netz aus, wo kabellose Konkurrenz droht. Wenn schon Goliath zusammenzuckt, kann man sich vorstellen, welch großes Potential in der WiMAX-Technologie steckt.
Signatur von »oop1« _________

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oop1« (31. März 2005, 09:46)


10

Donnerstag, 31. März 2005, 10:25

Ich dachte nur, weil im Artikel erwähnt wird, dass "für Dezember 2004 [...] die Einführung des neuen 802.16e-Standards vorgesehen" sei. Damit ist der Artikel mindestens vier Monate alt... ;)

Aber nach ein wenig Webrecherche habe ich einen Artikel bezüglich dieser WiMAX-Geschichte gefunden, der Anfang März geschrieben wurde:
[q=M. Hellmann]Beobachter sehen die Telekom derzeit in Zugzwang. Konkurrenten wie Hansanet oder Versantel werben bereits heute mit schnellen DSL-Anschlüssen mit 5 bzw. 6 MBit/s. Arcor beschäftigt sich auch mit der WiMax-Technik und überlegt, in welchen Regionen dieser Service angeboten werden sollte.[/q]

Der ganze Artikel: http://www.at-mix.de/news/533.html

Klingt auf jeden Fall vielversprechend. Vor allem die Sache mit den Notebooks. Ich bin froh, mir für das Notebook noch keine UMTS-Karte gekauft zu haben... ;)
Signatur von »LapisInfernalis« Eine Milde Gabe...

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Albert Einstein (1879-1955)

A common mistake people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
Douglas Adams (1952-2001)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher