Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WebStyleBoard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Dienstag, 29. Oktober 2002, 23:15

[q=memowe]Übrigens ist HTML keine physikalische Beschreibungssprache, im Gegentum! HTML ist eine Seitenbeschreibungssprache, die strukturiert. HTML sagt nicht "Diese Zeile ist groß und rot.", sondern HTML sagt "Dieser Text ist eine Überschrift x-ter Ordnung.". CSS sagt dann: "Überschriften x-ter Ordnung sind groß und rot.". SO ist das nämlich[/q]
Hm, im Prinzip hast du ja Recht, drum hab ich ja "verkommen" geschrieben...man denke doch nur an die <font>-Tags (welche allerdings laut W3C nicht mehr verwendet werden sollten). Eine logische Beschreibungssprache sollte schon mehr enthalten als "das ist eine Überschrift <h1>", sondern eben mehr bieten, z.b <adresse><vorname></vorname><Nachname></nachname></adresse> (usw.). Zudem ist HTML nicht wohlgeformt, z.b. gibt es leere Elemente wie das <img>-Tag oder das <br>-Tag.

Was jetzt mehr Daten Versucht, die Meta&Kopfdaten, oder eine komplette Navigation, liegt sowohl an dem Umfang der Kopfdaten als auch dem der Navigation...man könnte um zu sparen beispielsweise bei Mozilla-compatible Browsern einfach die <meta>-tags weglassen, da die für die Besucher uninteressant sind und Bots sich als Bots identifizieren (wenn sie sich überhaupt darauf verlassen).

mfg
cyber
Signatur von »Cybermorphix« Video meliora proboque deteriora seqor. - Ich sehe das Gute, aber ich folge dem schlechterem.

22

Dienstag, 29. Oktober 2002, 23:28

Zitat

Original von Cybermorphix
[Eine logische Beschreibungssprache sollte schon mehr enthalten als "das ist eine Überschrift <h1>", sondern eben mehr bieten, z.b <adresse><vorname></vorname><Nachname></nachname></adresse> (usw.).
Das geht auch, mittels XML und einem XSLT-Stylesheet. Die Kompatibilität ist aber IMO noch nicht so tolle. :( Aber das soll nicht Thema des Freds sein. :)

Zitat

Zudem ist HTML nicht wohlgeformt, z.b. gibt es leere Elemente wie das <img>-Tag oder das <br>-Tag.
HTML ist ja auch nicht mehr aktuell. Aktuell ist das wohlgeformte XHTML 1.1 und wer abwärtskompatibel sein will, verwendet einfach das wohlgeformte XHTML 1.0 Strict. :)

Zitat

Was jetzt mehr Daten Versucht, die Meta&Kopfdaten, oder eine komplette Navigation, [...]
... ist nicht Bestandteil dieser Diskussion. Wie effizient man seinen Code macht, hängt vom Webautor ab, da verlassen wir die Frame-Diskussion IMO zu weit, OK? :)

mem

23

Dienstag, 29. Oktober 2002, 23:31

@Sprachenstreit
Wie du sagst, XML und XHTML sind logischer aufgebaut, darauf wollte ich hinaus

@Meta&Kopfdaten
Ist insofern Bestandteil der Diskussion, weil du gemeint hast, dass die Kopfdaten mehr wären, als die der Navigationsleiste, was ich bezweifle...schau die mal an, wie groß die von forwebmaster.de ist.

mfg
cyber, der besser nix mehr sagt, damits nicht OT wird ;)
Signatur von »Cybermorphix« Video meliora proboque deteriora seqor. - Ich sehe das Gute, aber ich folge dem schlechterem.

24

Mittwoch, 30. Oktober 2002, 13:40

[q=TheNobody Style]und das von einem Webmaster einer "Webmaster-Seite" ... naja ... jeder halt wie er meint [/q]

ich kenn mich auch ganz gut mit HTML und Webdesign etc. auskennt, nur eben PHP, mySQl und CGI noch nicht. Aber die Grundlagen von PHP kenn ich schon, kapier ich auch, und werde auch bald PHP auf blueweb-online.de einbinden!

Nichts gegen memowe, aber er ist auch ein guter Webmaster, so wie ich ihn kenne, trotzdem protzt seine Seite(n) nicht von sehr schönen Designs...aber egal! Mir gefallen die Seiten von memowe!

25

Mittwoch, 30. Oktober 2002, 13:46

Zitat

Original von Bounce
Nichts gegen memowe, aber er ist auch ein guter Webmaster, so wie ich ihn kenne, trotzdem protzt seine Seite(n) nicht von sehr schönen Designs...
Das steht hier nicht zu Debatte. :)

mem

26

Mittwoch, 30. Oktober 2002, 20:03

ich wollte nur stellung nehmen, und ein beispiel setzen!

27

Donnerstag, 31. Oktober 2002, 08:23

Zitat

Original von Bounce
ich wollte nur stellung nehmen
Das hat Dir keiner abgesprochen. Ich bezog mich auf das, was ich zitiert habe.

mem

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »memowe« (31. Oktober 2002, 08:23)


28

Donnerstag, 31. Oktober 2002, 17:33

wir kommen vom Thema ab!

29

Donnerstag, 31. Oktober 2002, 17:44

Siehst Du diesen Beitrag http://www.wsb.tnsweb.de/wsb/thread.php?…19108#post19108 ? (drei weiter oben von mir) - da war OffTopic beendet. Das war mein Hinweis, dass wir jetzt wieder zum Thema zurückkommen sollten. Dein letzter Beitrag war unnötig. :)

Schluss also. Ab jetzt bitte erst wieder posten, wenn es was zum Thema Frames gibt. :)

mem

PS: OnTopic: habe eben mal bei einem aktuellen Projekt die Include-Technik von Phase5 getestet - sie ist klasse und funktioniert hervorragend. Ein weiteres Pro-Frames-Argument entkräftet. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »memowe« (31. Oktober 2002, 18:04)


30

Mittwoch, 20. November 2002, 17:37

So, ich habe meinen Text (memowe.de/webauthoring/frames bzw. http://www.wsb.tnsweb.de/wsb/thread.php?…18818#post18818) noch ein bisschen ergänzt. Es ging um Ladezeiten, autorseitige Includes, Rollmäuse und DAUs. ;)

mem

31

Dienstag, 3. Dezember 2002, 15:49

Lieber Mem, also ich glaube über Frames wird sich mit Dir niemand mehr unterhalten. :rolleyes: , oder was wolltest Du ?
Signatur von »carlsson« ART on carlssonweb dIE Künstlerplattform / noi umani Photographics

32

Dienstag, 3. Dezember 2002, 16:32

:D ... ich bin immer noch dafür, dass sich doch mal einige Leute melden und die Pros von Frames aufzählen könnten. Es gibt ja immerhin noch nen paar. Nich so wirklich dolle - aber es gibt sie ;)

Ich sehe das Thema Frames etwas pragmatischer ... persönlich würde ich aufgrund diverser Erfahrungen keine benutzen - aber es gibt sicher Anwendungen wo ich die Nutzung derselbigen anerkenne, bzw. es mir nichts ausmacht, wenn eine Seite Frames verwendet - dafür aber gut ist!
Signatur von »Snoop« The use of COBOL cripples the mind; its teaching should, therefore, be
regarded as a criminal offence.
-- Edsger W. Dijkstra, SIGPLAN Notices, Volume 17, Number 5 (11.05.1930 - 07.08.2002)

33

Dienstag, 3. Dezember 2002, 17:14

Zitat

Original von carlsson
Lieber Mem, also ich glaube über Frames wird sich mit Dir niemand mehr unterhalten.
Dann ist ja alles klar. :) Aber WENN es jemand tun will, dann kann er es hier tun, und genau dafür ist der Fred da.

@Snoop: ja, wäre gut. Ich sehe das nämlich auch nicht religiös. Ich habe Argumente gesammelt und sehe, dass Nachteile überwiegen. Aber wir können gerne noch weitere Vorteile von Frames sammeln! :)

mem

34

Mittwoch, 5. Februar 2003, 02:50

RE: [Diskussion] (I)Frames pro & contra!

hallo,

was Frames seien: die Gegner (deren einer ich selbst bin)
oh mann, wenn ich noch wirklich hier sein würde...

wie war das noch mit den TERRORetikern und den praktikern?

ja?

naaa, du Bin Laden der HTML-szene?

ich lese?????

der mor. | die dunke seite der macht: leichter, verführerischer! Frameloser!
Signatur von »mor« Demnächst sitzt einer mehr vor dem Bildschirm: Ihr Verstand. WELTVOX kommt.
························································· MACHT noch immer AN! ··

35

Mittwoch, 5. Februar 2003, 02:54

RE: [Diskussion] (I)Frames pro & contra!

Zitat

Original von mor
was Frames seien: die Gegner (deren einer ich selbst bin)
Naja, sagen wir mal abschwächender: Framesnichtkuschler. :D Aber dafür habe ich Argumente.

Zitat

wie war das noch mit den TERRORetikern und den praktikern?
Ich habe für mich an praktischen Erwägungen und Erfahrungen herausgefunden, dass Frames Nachteile haben, auf die in gerne verzichte. Das hat mit Terror nichts zu tun.

Zitat

naaa, du Bin Laden der HTML-szene?
Marc, ich bin wirklich gerne für verdammt viel zu haben, aber die Äußerung empfinde ich jetzt mal ausnahmsweise deutlich als einen Griff ins Klo.

Zitat

ich lese?????
Und?

Zitat

der mor. | die dunke seite der macht: leichter, verführerischer! Frameloser!
Wie immer. Und was sagt uns das?

mem | MACHT jetzt aber wirklich mal langsam das Licht AUS!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »memowe« (5. Februar 2003, 02:54)


36

Mittwoch, 5. Februar 2003, 03:10

RE: [Diskussion] (I)Frames pro & contra!

hallo,

Naja, sagen wir mal abschwächender: Framesnichtkuschler. Aber dafür habe ich Argumente.
das stimmt, wer hat auch etwas gegenteiliges behauptet?

aber man muss abwägen, es kommt auf den auftrag/ auf das projekt an, oder nicht?

Ich habe für mich an praktischen Erwägungen und Erfahrungen herausgefunden, dass Frames Nachteile haben, auf die in gerne verzichte. Das hat mit Terror nichts zu tun.
wenn man eine technische, und inzwischen legitime, technik grundsätzlich verweigert und propaganda betreibt, hat das sehr wohl mit einem gewissen fundamentalismus zu tun.

Marc, ich bin wirklich gerne für verdammt viel zu haben, aber die Äußerung empfinde ich jetzt mal ausnahmsweise deutlich als einen Griff ins Klo.
Mirko, du weißt als kleiner satiriker sehr genau, das man viel mist in der welt - so grausam sie ist - nur dadurch bekämpfen kann, das man sie durch die klaoke zieht und in gewisserweise "verharmlost" - damit man ihnen den schrecken nimmt, die grundlage, auf denen man uns in angst und schrecken versetzt.

idioten und arschlöcher kann man nur durch die kloake ziehen, wobei ich den imperativ meines satzes mein.

und das weisst du auch.

Wie immer. Und was sagt uns das?
das du nicht objektiv bist und du deine meinung durchziehen willst, egal, was DAFÜR spricht.

aber mal am rande: darf ich deinem fan-club beitreten?

der mor. | Alles, was MOR ist!
Signatur von »mor« Demnächst sitzt einer mehr vor dem Bildschirm: Ihr Verstand. WELTVOX kommt.
························································· MACHT noch immer AN! ··

37

Mittwoch, 5. Februar 2003, 03:34

RE: [Diskussion] (I)Frames pro & contra!

Zitat

Original von mor
aber man muss abwägen, es kommt auf den auftrag/ auf das projekt an, oder nicht?
Sicherlich. Bei einer Administrationsumgebung etwa, wo viele variable Dinge gleichzeitig dynamisch über den Bildschirm gehen etwa, sind Frames durchaus sinnvoll. Beispiel: PHPMyAdmin, Administration vom PHPBB. Aber für die allermeisten Webseiten sind Frames nicht nötig. Hier mag man widersprechen. Dafür bin ich offen. Nur zu. :)

Zitat

Ich habe für mich an praktischen Erwägungen und Erfahrungen herausgefunden, dass Frames Nachteile haben, auf die in gerne verzichte. Das hat mit Terror nichts zu tun.
wenn man eine technische, und inzwischen legitime, technik grundsätzlich verweigert
Es besteht ein Unterschied zwischen Verweigerung und Nichtnutzung aufgrund von Argumenten, die man eigenständig für sich und seine Problemstellung gefunden hat.

Zitat

und propaganda betreibt, hat das sehr wohl mit einem gewissen fundamentalismus zu tun.
OK, ich gebe zu: man kann so gut wie alles, was man mit Frames machen kann, auch ohne sie machen, und das meist noch mit der Eliminierung einiger Frame-spezifischer Nachteile. Darum könnte meine fortwährende Ablehnung gegenüber Frames als Fundamentalismus abgetan werden. Wir haben es hier aber nicht mit der Verweigerung einer technischen Neuerung älteren Datums zu tun, sondern mit einem allzeit umstrittenen Designelement, zu dem ich eine Meinung habe, die ich mit Argumenten vertrete. Und das mit der Propaganda sehe ich anders. Ich betreibe schließlich nicht einseitige übertriebene Darstellung mittels populistischen Aktionen, ich stelle eine Meinung zur Diskussion. Und in meinem Text bin ich durchaus auch auf die Vorteile von Frames eingegangen.

Zitat

Marc, ich bin wirklich gerne für verdammt viel zu haben, aber die Äußerung empfinde ich jetzt mal ausnahmsweise deutlich als einen Griff ins Klo.
Mirko, du weißt als kleiner satiriker sehr genau, das man viel mist in der welt - so grausam sie ist - nur dadurch bekämpfen kann, das man sie durch die klaoke zieht und in gewisserweise "verharmlost"
Das ist ein Weg und in gewisser Weise stimme ich sogar zu. Mich mit dem angeblich gefährlichsten Terroristen des Erdballs zu identifizieren empfinde ich bei aller Distanz als Beleidigung.

Zitat

damit man ihnen den schrecken nimmt, die grundlage, auf denen man uns in angst und schrecken versetzt.
Muss das denn ausgerechnet so eingesetzt werden?

Zitat

idioten und arschlöcher kann man nur durch die kloake ziehen, wobei ich den imperativ meines satzes mein.
Du meinst also, Du hättest Bin Laden durch eine Identifikation mit mir "durch die kloake" gezogen?

Zitat

und das weisst du auch.
Ich kann mir ganz gut denken, wie es gemeint war. Und es ist dennoch nicht angebracht.

Zitat

Wie immer. Und was sagt uns das?
das du nicht objektiv bist und du deine meinung durchziehen willst, egal, was DAFÜR spricht.
Danke für diese klaren Worte. Es tut mir leid, dass das so überkommt, soll nämlich garnicht. Ich bitte nochmal: zeige Killer-Argumente für Frames auf und ich werde sie akzeptieren und meine Meinung überdenken. Ich habe nie behauptet, die Ablehnung gegen Frames sei kategorisch. Im Gegentum! Ich könnte ja dazulernen. Und alle anderen auch. Also sei doch so gut und führe als Praktiker Argumente für Frames auf.

mem, sich auf diese Bereicherung freut.

38

Donnerstag, 6. Februar 2003, 06:08

RE: [Diskussion] (I)Frames pro & contra!

moin mirko,
alles andere weisste. bringt nichts, die totale laier hier nochma herunter zu spulen.

sturer bock.

wie issn das mit den usertreffen? kommsu?

trau dich! :=)

Danke für diese klaren Worte. Es tut mir leid, dass das so überkommt, soll nämlich garnicht. Ich bitte nochmal: zeige Killer-Argumente für Frames auf und ich werde sie akzeptieren und meine Meinung überdenken. Ich habe nie behauptet, die Ablehnung gegen Frames sei kategorisch. Im Gegentum! Ich könnte ja dazulernen. Und alle anderen auch. Also sei doch so gut und führe als Praktiker Argumente für Frames auf.

hab ich nich, kann ich nich.
sonst würde ich mich ja antiproportional zu dir verhalten - und das iss nich mein stil.
es gibt sehr wohl argumente, die dafür als auch dagegen sprechen. man muss abwägen, gegenüber seiner eigenen vorstellung bzw. dem projeckt als auch gegenüber dem auftrag.

wir hatten per ICQ einige gespräche, in denen ich einige seiten von dir auseinandergepflückt habe als auch umgekehrt.

wie wäre es mit einem praktischen beispiel?

nenn mir deine URLs!

pater mor hat für dich ein offenes ohr!

gruss, der mor. | MACHT AN! | 10
Signatur von »mor« Demnächst sitzt einer mehr vor dem Bildschirm: Ihr Verstand. WELTVOX kommt.
························································· MACHT noch immer AN! ··

39

Donnerstag, 6. Februar 2003, 08:55

RE: [Diskussion] (I)Frames pro & contra!

Zitat

Original von mor
sturer bock.
Selber.

Zitat

wie issn das mit den usertreffen? kommsu?
Wenn es denn eines gibt, bin ich dabei, so es sich einrichten lässt.

Zitat

Zitat

zeige Killer-Argumente für Frames auf [...]! Ich könnte ja dazulernen. Und alle anderen auch. Also sei doch so gut und führe als Praktiker Argumente für Frames auf.
hab ich nich, kann ich nich.
sonst würde ich mich ja antiproportional zu dir verhalten - und das iss nich mein stil.
Es geht hier nicht um uns beide, sondern um eine Bereicherung für alle anderen, die sich noch eine Meinung bilden müssen. Ich habe bereits alle mir bekannten Nachteile sowie alle mir bekannten Vorteile der Rahmen aufgezeigt bzw. -zeigen lassen. ;) Wenn Du noch weitere weißt, wäre es gut, sie hier anzuführen, damit sich für die Gemeinheit weitere Erkenntnisse ergeben.

Zitat

es gibt sehr wohl argumente, die dafür als auch dagegen sprechen. man muss abwägen, gegenüber seiner eigenen vorstellung bzw. dem projeckt als auch gegenüber dem auftrag.
Klar, aber wenn man keine Argumente für und gegen die Dinger hat, kann man schwerlich abwägen. Das Ergebnis dieses Freds soll nicht eine Aussage sein wie "Ab jetzt werde ich keine Frames mehr verwenden" - sondern eine Aussage wie "Jetzt weiß ich schon viel mehr über Vor- und Nachteile von Frames, kann mir viel besser eine eigene Meinung bilden".

Zitat

wir hatten per ICQ einige gespräche, in denen ich einige seiten von dir auseinandergepflückt habe als auch umgekehrt.
Um uns beide geht es hier (zumindest primär) nicht. :D

mem

40

Freitag, 29. August 2003, 14:29

also das problem, dass man nur auf unterseiten landet, kann man per java script lösen.
so nach dem motto
if (this.document == top.document ||
top.location.host != this.location.host

sagt man ihm er soll n frameset machen wo er menü etc lädt und eben die aufgerufene seite im entsprechendem frame