Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WebStyleBoard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 30. Oktober 2002, 09:02

Das Zeitliche

Mahlzeit!
Jaja, die Zeit. Sie schreitet unaufhörlich vorran und ändert die Dinge. Sie fegt altes aus der Landschaft und bringt neues auf die Bildfläche. Auch ein Forum und die Seele eines Forums, die Mitglieder, ändern sich. Der Zahn der Zeit eben.

Ein Zahn in Form eines mörchen wird gerade gezogen. Warum?

Nun, dieses neue Echo hier bietet mir die Gelegenheit, meine Meinung zu posten. Damit wird auch gleich die Belastbarkeit der freien Meinungsäußerung ausgetestet, wie schön.

Die Zeit hat hier im WSB wirklich eine Menge geändert. So besteht das sogenannte "Team" nur noch aus geistlosen Theoretikern, die sich ungeheuer kompetent und für wahnsinnig wichtig halten. Aber am meisten ist ihre Meinung wichtig, die sie zu gern für alle als das Non-Plus-Ultra verkaufen wollen - und zwar durch die Bank weg.

Am meisten hat sich in dieser Zeit der kleine liebe Chacabaou geändert, der alles ist, nur nicht mehr klein und schon gar nicht lieb. Arrogant und eingebildet von seinen technischen Fähigkeiten, ja, so ist er geworden, der kleine Indianer. Ungefähr so witzig und chillig, wie man es eben von einem Bayern erwarten kann. Ein typischer Bayer. Okay, er ist in der Pubertät. Das mag eine Erklärung sein, eine Entschuldigung ist es indes nicht.
Chacabaou schaut durch ein Vergrößerungsglas, und denkt, das Bild das er sehe, sei das Bild seiner wahren Größe. Lächerlich. Den kleinen Knirps sollte man ganz dezent mal übers Knie legen.
Vielleicht wird er dann wieder Normal.

Im Laufe der Zeit und unverdächtig langsam wurde das Board auch von solch theoretikern wie memowe und Snoop infiltriert. Im Falle von memowe frage ich mich nur immer, woher er seine praktischen Belege nimmt. Ein paar Nonsens-Seiten, die aus durchschnittlich 5 unwichtigen Rubriken, 20 ebenso unwichtigen Seiten und einem starren Design bestehen, macht nämlich noch lange keinen Webmaster. Zumindest keinen Praktischen.
Seine auf den ersten Blick schicken (und auf den zweiten Blick langweiligen) Seiten sind zwar durchdrungen von witzigen Kommentaren, aber selbst die sind nur theoretischer Natur. Wie wäre es denn mit einem Satire-Online-Magazin? Einem _echten_ Online-Magazin? Mit allem, was dazu gehört?
Dafür dürfte die Zeit fehlen. Klar, denn man muss sich seine Egopflege in Foren suchen, wo der kleine Anfänger als erstes mit theoretischen Blabla entmutigt werden darf. So grenzt man sich eben ab und stellt sich auf einen besseren Posten. Man difiniert sich natürlich lieber dadurch, das man es mit vermeintlich "Schwächeren" (im Bereich Design, Layout, Realisierung) zutun hat, denen man ganz wunderbar etwas erklären kann um dadurch sein "Fachwissen" unter Beweis stellen zu können.

Eine neue Zeit bricht an, denn das sogenannte "Team" möchte zu gerne Snoop zum Moderatoren machen. Brauchen wir einen Moderatoren? Nein, eigentlich nicht, aber es macht sich gut. Ist er geeignet? Naja, es sieht jedenfalls bei seinen Mails so aus. Wo ist der praktische Beweis? Den brauchen wir nicht, denn er schreibt ja so scheinbar kompetent. Hat er eine "Bewerbung" abgegeben, wie es eigentlich ursprünglich vorgesehen war? Aber nicht doch. Wieder ein techniker. Macht aber nichts. Der selbe Fall wie memowe.
[Nachtrag: Snoop wurde inzwischen zum Moderator - obwohl keine aktuelle Abstimmung stattgefunden hat. Soviel zum Thema "Demokratie".]

Durch die Zeit ganz elegant geschlingelt hat sich Investormän, den ich zwar nicht wirklich mag, dem ich aber seine Kompetenz auf seinen Gebiet nicht absprechen kann oder will. Er hat eine Seite zum vorweisen, Surft den halben Tag durch die Weltgeschichte um sein Wissen und seine Fähigkeiten zu erweitern. Nur hat er sich ein sehr theoretisches Thema ausgesucht was er einen zuweilen auch penetrant unter die Nase reibt.

Fast spurlos ist die Zeit an Chris vorbei gegangen, der immer noch so sympathisch, locker und praktisch an die Sachen herangeht, wie damals, als ich ihn auf dem F4W kennen und schätzen gelernt habe. Meiner Meinung nach ist Chris kompetenter als Snoop und memowe zusammen - weil er ab und an mal auch was nicht weiß, und nicht immer so tut als ob. Nun ja, wir Hamburger sind nun einmal ein ehrliches Völkchen, und er ist ein echter Hamburger von alten Schrot und Korn, ähm, ich meine von alten Pfeffer und Kaffee.

Aber am meisten verändert hat die Zeit unseren Admin, unseren Gott, unseren TNS. So beharrt er darauf, als Chef dieses und jenes Recht zu besitzen, welches er den kleinen, billigen User (oder Moderator) verwehrt. So schließt er Themen, weil er gerade nichts besseres zu tun hat, was für mich schlicht schon Zensur ist (Chris wird sich bestimmt noch an uralte F4W-Zeiten erinnern und wissen, wie gerne ich Zensur habe). Ob das entsprechende Echo einen Moderator hat, ist irrelevant. Er ist der Boss. Sein Board. Da kann man nichts dagegenhalten und muss ehrfürchtig sein Kopf verneigen.

Mag sein, das mich FidoNet zu sehr geprägt hat, allerdings gehörte auch niemanden das FidoNet. Dort gab es die Direktive, das der Moderator für sein Echo zuständig ist. Er hat alle Rechte und - was hier selten zu bemerken ist - auch alle Pflichten.

Die Difinition eines "Moderatores" habe ich nämlich mit wesentlich mehr Verantwortung gefüllt als alle anderen. Klingt ungeheuer arrogant, ist aber so. Themen schliessen und sich dick benehmen war bei mir nie der Fall. In keinem Echo wurden _von Anfang an_ Texte geschrieben, wie in meinem. Hier wird ansonsten immer nur auf Useranfragen reagiert. The Dom wurde mir als Mit-Moderator vor die Nase gesetzt - im Echo gesehen habe ich ihn Bewusst nicht ein einziges Mal. Super Moderator.

Und es war meiner einer, der am Anfang des WSB hier durch seine kleinen Artikel ein wenig Leben ins Board gehaucht hat. Aber auch diese Tatsache wurde im laufe der Zeit aus der Erinnerung scheinbar gefegt. Schade.

Nun, jetzt ist wohl auch die Zeit gekommen, einen kleinen Rückblick zu geben (Politiker tun dies ja auch), den viele natürlich _SO_ nicht lesen möchten, aber in diesem wundervollen Echo auch nicht widersprechen können:

- Wer hat das kleine Internetflämmchen zurecht gelöscht, wo doch alle anderen gesagt haben, dolles Ding?
...der mor | Bewegt.

- Wer ist daran beteiligt (vgl. F4W), das die Demokratie hier Einzug hielt?
...der mor. | MOR sein oder nicht sein...

- Wer hat hier enorme Aufbauhilfe geleistet, als auch noch ein kleiner Chacabou vom WSB nichts wissen wollte?
...der mor. | Alles mörchen, oder was?

- Wer hat die ersten Artikel geschrieben, Fragen schneller beantwortet als man sie stellen konnte, und zwar durchweg in allen Echos?
...der mor. | mörchen-Leser wissen mehr.

- Wer hatte die Idee, das sich ForWebmaster und WSB zusammentun und wer hatte (zum Bleistift) die Idee einer Usergalerie?
...der mor. | Mit dem mörchen sieht man besser.

- Dafür mit gesorgt, das die ehemalige F4W-Crew zum WSB wechselte (durch das damalige "Problem")?
...der mor. | Hassu ´ma nen mörchen?

- Wer hat energisch für die Qualität hier im Board gekämpft, als die Clan-Schmarotzer sich hier breit machen wollten?
...der mor. | Man sollte immer alle mörchen im Schrank haben!

- Enorm was für die Community im laufe der Zeit getan hat, zum Beispiel durch die Idee eines Usertreffens (was bei mir stattfinden sollte, was ich dann aber doch absagen musste, aber die Idee zählt)?
...der mor. | MACHT AN!

- Mit seiner legendären Rächtschraibung für Brüller gesorgt?
...der mor. | Das Original. Oft kopiert, nie erreicht.

Mich würde es ja mal brennend interessieren, was unsere Techniker wie Snoop oder memowe oder aber auch Chacabaou am Ende ihrer Dienstzeit vorzuweisen haben.
Wenn ich mir diese IRC-Chat-Geschichte hier anschaue, wird das WSB demnächst nur noch per Telnet zu erreichen sein. Dann darf man alles per Prompt eingeben. Alle Hoffnungen ruhen also auf Chris.
Furchtbarer Gedanke, hier mitgeholfen zu haben das das WSB erst für die terroretischen-theoretiker attraktiv geworden ist. Naja, hier beißt sich wohl der Schwanz in den Hund.

Aber es paßt ja in die Natur der Theoretiker, nur auf Useranfragen zu Reagieren, als sich mal Nachts (wie ich, man kann es natürlich auch auf den hellen Tag verlegen) hinzusetzen, ein Thema zu suchen und mal was dazu zu schreiben. Ein Praktiker, wie ich, denkt da nämlich so.

Mit mir geht der letzte Praktiker von Board.
Jemand, der Projekte wirklich von A-Z, mit allem drum-und-dran, hochgezogen hat (weltBOX, ITS.NET, WELTVOX, GOA BBS, mushroom-online), anstatt nur ein paar lustige Seiten irgendwo hinzupflanzen um sich anschliessend voller Stolz auf die Schulter zu klopfen (die Zeit für sowas hat ein Praktiker nämlich in der Regel gar nicht, er hat genug mit seinen Projekten zutun, On- wie Offline).

Das WSB wird sich zu einem Technik-Club weiter- und zurück entwickeln, ein Board, wo zwar eine Menge scheinbar Arbeitsloser theoretiker die Newbies vollballern können und untereinander viele Mails ausgetaucht werden, aber ein Board mit Herz ist es jetzt schon _nicht_ mehr (es war mal anders).

Die Zeit wird, so vermute ich mal, das WSB innerhalb der nächsten zwei Jahre hinweg fegen. Das ist keine Glaskugel-Leserei, nur ich hab es schon zu oft erlebt. Immer das selbe Spiel.
Die jetzige "Crew" zieht nicht mehr wirklich Nachwuchs heran (die werden ja alle runtergeputzt, ungeachtet der neuen Registrierungen) und die jetzige theoretiker-Bande wird sich im laufe der Zeit in alle vier Windrichtungen verstreuen. So ist das nun einmal, der Lauf der Zeit.

Was den kleinen mörchen angeht, so ist diese Zeit schon jetzt gekommen, sie ist sogar schon längst überfällig. Da ich kein eigenes Main-Projekt wie die GOA BBS mehr habe, ist für mich das ganze Thema nicht mehr wirklich von interesse, mit Ausnahme der Verpflichtungen, die ich gegenüber meinem knausrigen Arbeitgeber zu erfüllen habe.

Ich wende mich langsam aber sicher den Thema Server, Exchange und Network-technologie zu, was zwar wirklich eckelhaft theoretisch ist, aber wo man auch auf seine Art kreativität walten lassen kann. Außerdem wird sowas weit besser bezahlt. Und dann werden Snoop und ich mal sehen, wer hier wen was über Protokolle steckt.
Dazu widmete ich mich wieder verstärkt einer redaktionellen Tätigkeit bei meinem lieblings-Hobby, der Medien-Politik.

Dies hier war keine Abrechnung und ich denke mal, das Ego der meisten hier angesprochenen hält das locker aus. Mit Ausnahme von Chacabaou, da in der Pubertät bekanntlich das Ego rauf- und runter geht. Das wird er freilich natürlich nie zugeben, was auch eine typische Eigenschaft eines Pubertierenden ist.

Das WSB verlasse ich nicht mit groll, nicht das mich da jemand falsch versteht.

Aber die Zeiten ändern sich.

ein letzter gruss, der mor. | MACHT AN!

* diese mail wurde am 25.10.2002 um 6:10 uhr erstellt. rächtschraibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen belustigung. *
Signatur von »mor« Demnächst sitzt einer mehr vor dem Bildschirm: Ihr Verstand. WELTVOX kommt.
························································· MACHT noch immer AN! ··