Du bist nicht angemeldet.

[kapitools-services] Produktionsmengen-Rechner-Plus-2

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WebStyleBoard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 3. Juni 2012, 19:25

Produktionsmengen-Rechner-Plus-2

Heyho Andreas,

Ich spiele seit ein paar Tagen Kapiland und bin dadurch auch auf diese Seite hier gestoßen. Das Tool welches ich bisher am Meisten nutze ist der Produktionsmengenrechner, respektive Produktionsmengenrechner-Plus.

Der konnte mir jedoch nur bedingt weiterhelfen, gerade am Anfang ist man meist darauf angewiesen alle Sachen selbst zu produzieren um Kosten zu sparen. Je komplizierter das Produkt desto mehr muß man nachrechnen, wieviel Quellen/Kraftwerke usw. man noch braucht.
Ein kleines Beispiel: Ich will 2000 Rindfleisch herstellen ich brauch alleine dafür 200 Rinder und 100000 Strom aber für die Rinder braucht man ja noch Getreide, Wasser(dafür wieder Strom) usw., ich hoffe du verstehst was ich meine.
Was mir fehlte war eine komplette Auflistung mit allen Unter und Unterunterprodukten, wenn man zb. 2000 Rindfleisch produzieren möchte.
Und eben diese Auflistung habe ich heute mal programmiert. Zu finden unter lurchi.lyntrix.de/kapi , falls das was für deine Toolsammlung ist, dann lass es mich wissen. MfG Stephan

p.s.: interessant was man alles für ein Auto braucht :D

TNS

alter Sack, aber Chef :D

Beiträge: 4 695

Vorname: Andreas

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 9. Juni 2012, 07:15

Interessant, interessant ;)

Ich hatte vor ner Ewigkeit auch schon mal mit dem Gedanken gespielt so ne Auflistung zu basteln, aber es dann wieder verworfen. Erfahrungsgemäß brauchen so ein Tool nur sehr wenige Leute.
Auch wenn ich Kapiland derzeit nicht mehr spiele, so hab ich doch ein paar Jahre Kapiland-Erfahrung auf dem Buckel. Daher kann ich dir versichern, dass deine Herangehensweise eher nicht sehr erfolgreich sein wird. Auch meine Strategie war es immer so autark wie möglich zu sein, aber alles selber herstellen ist eher kontraproduktiv. Strom und Wasser zB. lohnen sich nur am Anfang um etwas Geld zu machen. Gerade Kraftwerke lohnen sich langfristig kein Stück, weil diese Bauplätze mit anderen Gebäuden lukrativer belegbar sind - und du irgendwann Strommengen brauchst, bei denen es sinnvoller ist mal eben 1.000.000.000 Strom vom NPC zu kaufen. Bei Wasser ist es genau so - aber ne Quelle lohnt wenigstens noch für Öl-Produktion. Wasser kauft man irgendwann einfach vom NPC. Ich hab mich gerade mal in meinem W1-Account eingeloggt und so findet man auf dem Markt aktuell Strom nur vom NPC und Wasser gibt auch nur ein Angebot, welches nicht vom NPC ist.

Zu meiner aktiven Zeit hab ich unter Anderem auch Schränke (6 voll ausgebaute Schreinereien, täglich ca. 160.000 Stück) produziert. Da kommt man pro Tag auf folgende Liste:
  • Chemikalien 400.000
  • Eisenerz 1.600.000
  • Holz 3.200.000
  • Kohle 4.000.000
  • Mineralien 400.000
  • Saatgut 3.200.000
  • Schränke 160.000
  • Stahl 800.000
  • Strom 500.200.000
  • Wasser 206.000.000
Chemikalien = 2 Fabriken
Eisenerz = 4 Bergwerke
Holz = 34 Plantagen
Kohle = 8 Bergwerke
Mineralien = 8 Bergwerke
Saatgut = 2 Plantagen
Schränke = 6 Schreinereien
Stahl = 13 Fabriken
Strom = 14 Kraftwerke
Wasser = 5 Quellen

Ich bräuchte also alleine 96 Bauplätze um die Schränkeproduktion vollständig autark und durchgängig lauffähig zu gestalten - und Schränke sind ja noch ein vergleichsweise "einfaches" Produkt in Kapiland ;)

Aber noch was von Frickler zu Frickler zu deinem Tool:
- du solltest das Produkt-Select-Feld auf Doubletten checken (Motoren oder Plastik tauchen zb mehrfach auf)
- du solltest die Umlaute bei den Produkten sauber kodieren (mal abgesehen von der Ausgabe an sich funktioniert dann die Variable $_GET['res_name'] auch vernünftig - im Firefox funktionieren zb alle Berechnungen nicht, wenn das Produkt ein Umlaut hat, da der FF die Kodierung nicht selbst vornimmt)

Andreas - TNS
Signatur von »TNS«