Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WebStyleBoard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 20. August 2006, 13:25

Druckerpatronen wie am besten reinigen?

Wer kennt das nicht ... da benutzt man den Tintenstrahler mal ne Weile nicht und schon hat man den Salat ... nix Farbe kommt mehr raus aus dem Kasten. Also suche ich nach Tipps und Tricks wie ich ne Druckerpatrone am Besten wieder freibekomme.

Aktuell steht die verfluchte Druckerpatrone in nem Schälchen mit spülmittelversetztem heissen Wasser :suspicious:
Signatur von »TheNobody Style«

2

Sonntag, 20. August 2006, 13:52

In heißem Wasser mit Spülmittel? :eek: Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass das der Patrone so gut tut...

Um was für einen Drucker handelt es sich denn?

In der Regel haben Tintenstrahldrucker integrierte Patronenreinigungs-Programme... Das mal ausprobiert?

GRüße

Lapis
Signatur von »LapisInfernalis« Eine Milde Gabe...

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Albert Einstein (1879-1955)

A common mistake people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
Douglas Adams (1952-2001)

3

Sonntag, 20. August 2006, 20:04

Zitat

In der Regel haben Tintenstrahldrucker integrierte Patronenreinigungs-Programme... Das mal ausprobiert?

Wie kommst du denn auf diese schwachsinnige Idee? :lol:

Zitat

Um was für einen Drucker handelt es sich denn?

um einen komplett leeren und nun auch kaputten Drucker :wallbash:
Wenn man die Patrone ein wenig schüttelte, konnte man merken, dass sie anscheinend nicht leer war. Als ich sie dann aufgemacht hatte müsste ich feststellen, dass sie trockner gar nicht hätte sein können. In dieser Zeit fur der Schlitten, in welchem die Patronen stecken, wieder in die Ausgangsposition zurück (trotz offenem Deckel). Da aber dummerweise der Bügel, welcher normal die Patrone festklemmt, noch oben war blieb diese netterweise am Gehäuse hängen und das Geräusch ist ein ganz wundervolles. Irgendwas wurde dabei wohl heftigst kaputt gemacht ... nu ist Banane ... und das wo ich vorher noch Farbe nachgefüllt hatte :arg: :angry:
Signatur von »TheNobody Style«