Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WebStyleBoard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 4. August 2006, 14:43

Nutzbare RAM-Menge

Werte WSBler,

Ihr kennt sie mit Sicherheit alle: Im Umgang mit dem Computer kommen einem immer wieder Zahlen unter, welche sich als Exponent zur Basis 2 ausdrücken lassen, d.h.:

2^1 = 2
2^2 = 4
2^3 = 8
2^4 = 16
2^5 = 32
2^6 = 64
2^7 = 128
2^8 = 256
2^9 = 512

usw.

Gibt es für diesen Zahlenbereich in der Computerwelt einen bestimmten Ausdruck? Eine Bezeichnung?

Z.B. sind Angaben von Farben oder RAM-Mengen immer Teil dieses Bereiches... 256 Farben beim GIF-Format oder 16,7 Mio. bei TrueColor (2^24 oder 24 Bit).

Wie ich darauf komme? In meinem Notebook habe ich - zugegeben ungewöhnlicherweise - 384 MB RAM. Ich weiß nicht, ob es drei 128 MB-Module sind oder ein 128 MB- und ein 256 MB-Modul verbaut wurden.

Aber nun hat mir jemand erzählt, Windows könne die Menge nur dann nutzen, wenn sie aus oben beschriebenen Zahlenbereich stamme. Sprich bei 384 MB würde Windows nur 256 MB nutzen.

Ich persönliche habe davon noch nie etwas gehört und halte es eigentlich für ziemlichen Quatsch, aber was meint Ihr dazu?

Grüße

LapisInfernalis
Signatur von »LapisInfernalis« Eine Milde Gabe...

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Albert Einstein (1879-1955)

A common mistake people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
Douglas Adams (1952-2001)

2

Freitag, 4. August 2006, 15:15

Ausschlaggebend ist hier üblicherweise (es gibt da ein paar Ausnahmen) der Chipsatz der Northbridge. Moderne Systeme benötigen oftmals zwei absolut identische Speichermodule. Wie man bei Systemen mit Shared Memory sieht, kann Windows sehr wohl auch mit „krummen“ Speicherkapazitäten umgehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DukeXP« (4. August 2006, 15:17)


3

Freitag, 4. August 2006, 18:38

also ich weiss nicht ... ich hab in dem Rechner hier 448 MB RAM drin und hätte es glaube gemerkt, wenn davon nur 256 verwendet worden wären :suspicious:
Signatur von »TheNobody Style«