Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WebStyleBoard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 30. Mai 2004, 13:42

Suche Video-Player

Hallöchen,

ich suche einen Videoplayer, der folgendes kann:

->AVI/MPEG-Dateien abspielen
->Dateien als Parameter entgegennehmen
->funktioniert ohne vorherige Installation
->wenn möglich auch ohne Schreibzugriff auf Quellmedium

Ich möchte ihn nämlich zusammen mit einem kurzen Video auf eine CD packen, so dass er beim Einlegen automatisch gestartet wird.
Signatur von »Alex« Man muss nichts sehen, um zu sehen, dass man nichts sieht, aber man muss etwas sehen, um zu sehen, was man nicht sieht.

2

Sonntag, 30. Mai 2004, 18:11

Eine Anwendung, die obigen Ansprüchen genügt, kenne ich zwar nicht, aber ich würde Dir gerne eine Alternative vorschlagen:

In Flash kannst Du Filme problemlos einlesen, bzw. einbetten. Flash-Dateien kannt man als sogenannte Projektor-Datei abspeichern. Dabei handelt es sich um eine .exe-Datei, in welcher der Flash-Player und Dein Film integriert ist.

Diese Datei läuft auf abolut jedem Rechner, auch ohne installiertes Flash. Die .exe-Datei kannst Du, da es sich ja um eine Anwendung handelt, problemlos über eine autostart.ini starten lassen, wenn die CD eingelegt wird.

Du hast also:

- einen Player, der nicht installiert werden muss
- völlig freie Hand bei der Gestaltung (automatisch als Vollbild usw.)
- kannst die interaktiven Möglichkeiten von Flash nutzen (z.B. für eine Filmnavigation, ein Menü mit Hintergrundmusik usw...)

Wenn Du dazu Fragen hast, poste sie einfach in's Flash-Forum...

Einen schönen Tag noch...

LapisInfernalis
Signatur von »LapisInfernalis« Eine Milde Gabe...

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Albert Einstein (1879-1955)

A common mistake people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
Douglas Adams (1952-2001)

3

Sonntag, 30. Mai 2004, 20:59

An diesen Player habe ich auch gedacht.
Dazu habe ich auch noch ne Frage
Wenn du die Projektor-Datei auf einem
Windows system kompilierst, läuft die dann auch unter MAC Os?

Kann ich mir kaum vorstellen, da der Player ja unter windows quasi
miteinkompiliert wird.

Flash wäre zwar sicher eine akzeptale Lösung aber die Lizenzen von Macromedia
sind auch nicht gerade preiswert. Soweit ich das verstanden habe, darfst
du mit der trialversion und der Schülerversion nichts veröffentlichen.

BTW: Das importieren funktioniert AFAIK auch erst ab FlashMX, also einen Webhostingtarif
abschließen wo man flash 4 umsonst bekommt funktioniert wohl nicht ganz.
Signatur von »oop1« _________

4

Sonntag, 30. Mai 2004, 22:00

[q=oop1]Windows system kompilierst, läuft die dann auch unter MAC Os?[/q]
Für eine unter MacOS lauffähige Projektor-Datei kannst Du unter den Veröffentlichungseinstellungen festlegen, das neben der Windows-Projektor-Datei auch eine eigene Macintosh-Projektor-Datei generiert wird.

Wenn Du dann beide auf die CD packst läuft die CD sowohl unter Windwos als auch unter Mac. Inwieweit einer der beiden Dateien auf Linux-Systemen kann ich mangels Erfahrungswerten noch nichts sagen.

[q=oop1]BTW: Das importieren funktioniert AFAIK auch erst ab FlashMX, also einen Webhostingtarif
abschließen wo man flash 4 umsonst bekommt funktioniert wohl nicht ganz.[/q]
Es funktioniert ab Version 5 (MX ist eigentlich Version 6).

Zu den Lizenzen:

[q=Macromedia]Software-Entwickler, die Inhalte für die Wiedergabe mit dem Macromedia Flash Player und/oder dem Shockwave Player auf CD-ROM veröffentlichen, dürfen die Player selbst weitergeben, damit ihre Kunden sie nicht extra aus dem Internet herunterzuladen brauchen. Unternehmen, deren laufende Projekte Macromedia Flash Player- und Shockwave Player-Inhalte umfassen, dürfen die Player auf ihrem Intranet bereitstellen.[/q]

Näheres hierzu: http://www.macromedia.com/de/software/fl…en/faq/#itemB-1

Ich persönlich verwende für mich eine Schulversion von Flash MX. Von einer derartigen Einschränkung habe ich bisher noch nichts gehört.

Hast Du eine Quelle? Das würde mich mal interessieren...

<edit class="nachtrag">Ich denke, es kommt darauf an, ob der Player und die Inhalte kommerziell oder nicht kommerziell verbreitet werden sollen.

Für die kommerzielle Verbreitung brauchst Du die Vollversion (aktuell Flash MX 2004 für um die € 600). </edit>
Signatur von »LapisInfernalis« Eine Milde Gabe...

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Albert Einstein (1879-1955)

A common mistake people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
Douglas Adams (1952-2001)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LapisInfernalis« (30. Mai 2004, 22:11)


5

Montag, 31. Mai 2004, 09:30

Schulversion heist üblicherweisse, dass die Version ausschliesslich zu Lernzwecken verwendet werden darf. Also darfst du damit erstellte Programme weder als Shareware, Freeware, noch sonstiges weitergeben sondern höchstens zu Lernzwecken.

Die genaue Regelung steht normalerweise aber im Lizenzvertrag.



Gorgo
Signatur von »Gorgonzola« There is a theory which states that if ever anyone discovers what the Universe is for and why it is here, it will instantly disappear and be replaced by something even more bizarre.
There is another theory which states that this has already happened.

6

Montag, 31. Mai 2004, 10:19

Zitat


Wenn Du dann beide auf die CD packst läuft die CD sowohl unter Windwos als auch unter Mac.


Ist ja gut zu wissen


Zu den Lizenzen:

[q=Macromedia]Software-Entwickler, die Inhalte für die Wiedergabe mit dem Macromedia Flash Player und/oder dem Shockwave Player auf CD-ROM veröffentlichen, dürfen die Player selbst weitergeben, damit ihre Kunden sie nicht extra aus dem Internet herunterzuladen brauchen. Unternehmen, deren laufende Projekte Macromedia Flash Player- und Shockwave Player-Inhalte umfassen, dürfen die Player auf ihrem Intranet bereitstellen.[/q]

Das ist wohl klar, der Player war immer kostenlos, sonst hätte Macromedia auch wohl
nicht so einen Erfolg


Hast Du eine Quelle? Das würde mich mal interessieren...

Ich denke ich habe das im flashforum gelesen. Dort wurde über die Lizenzpolitik von Macromedia gesprochen. Einer
von den Membern fragte bei Macromedia per Mail nach und hat die Antwort dort gepostet.

Das war aber jetzt auch schon längere Zeit her und man muss mittlerweile dort angemeldet sein um Threads zu lesen. Ob es dieses Forum war, kann ich leider auch nicht
100%ig sagen

Zitat

Ich denke, es kommt darauf an, ob der Player und die Inhalte kommerziell oder nicht kommerziell verbreitet werden sollen.


Um sicher zu gehen fragt man besser seinen Händler oder direct bei Macromedia nach. Auf der webseite von Macromedia sind die Einschränkungen der Lizenzen auch nicht genau gekärt. Ich denke aber schon das Macromedia auf der Suche nach Leuten ist, die mit der Trialversion bzw. ohne Lizenz ihren Filem veröffentlichen, denn es ist ja recht einfach festzustellen ob die Seite mit Flash oder HTML erstellt wurde und Macromdia fragt da sicher auch mal bei den Seitenbetreibern nach.
Signatur von »oop1« _________

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oop1« (31. Mai 2004, 10:20)


7

Montag, 31. Mai 2004, 10:34

Ok ich habe mich jetzt mal dort angemeldet und da steht unteranderem folgendens

Zitat


Wenn du eine offizielle Lizenz für Flash besitzt darfst du komerzielle Dinge ins Netz stellen. Du darfst damit auch Geld verdienen.
Wenn du mit der Testversion oder einer Schüler-, Studenten-, Lehrerversion (SSL-Version) arbeitest darfst du nur unkommerzielle (private) Dinge ins Netz stellen. Damit darfst du kein Geld verdienen.

Ciao,



Den thread, den ich meinte, habe ich dort leider nicht mehr gefunden.
Signatur von »oop1« _________

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oop1« (31. Mai 2004, 10:37)


8

Montag, 31. Mai 2004, 12:56

Ihr kommt vom eigentlichen Thema ab.

Ich habe kein Flash, dafür aber MPEG-Dateien, die ich ohne Veränderung auf die CD packen muss. Reicht euch diese Info zum Beenden dieser Diskussion?
Signatur von »Alex« Man muss nichts sehen, um zu sehen, dass man nichts sieht, aber man muss etwas sehen, um zu sehen, was man nicht sieht.

9

Montag, 31. Mai 2004, 19:03

[q=Alex] Ihr kommt vom eigentlichen Thema ab.[/q]
Sorry Alex! Kurz ein letztes Statement...

[q=Oops Zitat]Wenn du eine offizielle Lizenz für Flash besitzt darfst du komerzielle Dinge ins Netz stellen. Du darfst damit auch Geld verdienen.
Wenn du mit der Testversion oder einer Schüler-, Studenten-, Lehrerversion (SSL-Version) arbeitest darfst du nur unkommerzielle (private) Dinge ins Netz stellen. Damit darfst du kein Geld verdienen.[/q]
Genau das ist ja, was ich bereits erwähnte: Vertreibt Alex die Filme nicht kommerziell, darf er die Projektor-Datei auch weitergeben, wenn Sie mit der Test- oder Studentenversion erstellt wurde.

Will man damit Geld verdienen, ist ja auch eigentlich nicht zuviel verlangt, sich das komplette Programm zu kaufen, oder?

[q=Alex]Ich habe kein Flash, dafür aber MPEG-Dateien, die ich ohne Veränderung auf die CD packen muss.[/q]
Du kannst die Filme ja ohne Veränderung auf die CD packen, weil Flash in der Lage ist, die Filme aus einer externen Quelle, also der CD, auf der sich Flash selbst befindet, einzulesen.

Aber wie Du selbst ja sagtest, fällt Flash weg.

Einen anderen Player, der Deinen Anforderungen entspricht, kenne ich leider nicht... :(
Signatur von »LapisInfernalis« Eine Milde Gabe...

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Albert Einstein (1879-1955)

A common mistake people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
Douglas Adams (1952-2001)