Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WebStyleBoard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 1. Mai 2002, 21:30

Alternative zu Outlook

Ich suche eine gute Alternative zu Outlook! Es muss sich dabei um eine vernünftige Freeware(!!) handeln.

Was verwendet Ihr so? Wo kann ich das Zeugs kostenlos downloaden? Thx.

2

Mittwoch, 1. Mai 2002, 22:04

ich verwende Postme 2.0
Das Programm ist etwas gewöhnungsbedürftig. Das Prog hat sehr vile Funktion. Die Version 3.0 (kostenpflichtig) ist nicht unbedingt besser.
Also www.postme.de
du wirst es bestimmt nicht bereuen, insbesondere was die Sicherheit angeht!
Signatur von »oop1« _________

3

Donnerstag, 2. Mai 2002, 08:11

PostMe habe ich auch lange Zeit verwendet. Im Moment benutze ich aber den Mail-Client von Mozilla, den ich nur empfehlen kann. Der ist gut und hat eine übersichtliche Oberfläche. Zudem ist er Teil meines Lieblingsbrausers, was ihn doppelt sympathisch macht und dann noch nicht OjE, was ihn vierfach gut aussehen lässt. :)
http://www.mozilla.org

Er ist geil. Er will Dich. Du willst es doch auch. :D

c ya mem

4

Donnerstag, 2. Mai 2002, 17:03

Hat mozilla was mit netscape zu tun?
Also ich finde es gibt nix geileres wie postme.
Ist zwar wahrscheinlich "gewöhnungsbedürftig" am Anfang.
Aber nach ner halben stunde "spielen" kommt man sehr sehr weit. Zu dem hat das Prog ne super hilfe.
Signatur von »oop1« _________

5

Donnerstag, 2. Mai 2002, 17:54

Zitat

Original von oop1
Hat mozilla was mit netscape zu tun?
Ja. Netscape 6.x IST Mozilla mit mehr Speck. Weil Mozilla erst jetzt einen Release Candidate gebracht hat, waren auch die ersten Netzschaft-6er so fehlerhaft, der neue gefällt mir aber sehr gut. Hat imho alles, was ein Brauserpaket haben sollte, kann von den Brausern am besten Standards verwenden und ist dabei noch relativ schlank. Die Bedienung des Mail-Client ist weniger "umständlich" als die von PostMe, OjE-lUser werden das Look&Feel zu schätzen wissen, das es sehr nah an OjE herankommt.

c ya mem

6

Donnerstag, 2. Mai 2002, 19:09

Ok, das passt jetzt nich 100% hier rein. Aber ich versthe nicht wie man mit Netscape surfen kann.
Wie haben ja darüber auch schon lang und breit geredet.
Na ja, kann denn der neue mozilla browser wenigsten einen gefärbten scrollbalken darstellen?
unterstützt der wenigstens css jetzt?
Signatur von »oop1« _________

7

Freitag, 3. Mai 2002, 01:06

OT!

Lauschet dem komplett vorurteilsfreien Statement von oop ;) und eruiert seine diffizilen Wege der Wahrheitsfindung auf dem Sektor des Renderns von Hypertext-Dokumenten mittels Weich-Ware ehrenamtlicher Entwickler!!! :D

So hört, was uns der Trendforscher berichtet:

Zitat

Original von oop1
Ok, das passt jetzt nich 100% hier rein. Aber ich versthe nicht wie man mit Netscape surfen kann.
Stimmt, das passt ganz und gar nicht hier rein. Das ist ein ganz anderes Thema! Es geht hier um Mail-Clienten und nicht um Brauser. Aber ich bin von dieser überwältigend neuen Thematik so gefesselt, das ich einfach ein paar Worte dazu schreiben MUSS!
Abgesehen davon finde ich die Bedienung auch älterer Produkte aus dem Hause Netscape nicht wirklich schwierig. Sämtliche Brauser werden/wurden an die gestalterischen Konventionen angeglichen - so hat sogar der aktuelle Netscape-Brauser (6.2?) eine jedem Benutzer gängiger grafischer Bedieneroberflächen vertraute Titelleiste, eine Menüleiste und große Buttons, die das Navigieren durch Hypertext-Dokumente bekannterweise vereinfachen. Das Surfvergnügen sollte auch dank der guten Dokumentation bereits nach einer nur ca. 8-stündigen Einarbeitungszeit selbst dem gewitzten System-Checker keine nicht lösbaren Probleme mehr bereiten. Ich glaube doch, dass es geht, Netscape-Brauser zu bedienen!

Weiter wird uns deutlich gemacht anhand welcher ausgetüftelten Kriterien die Einwandfreiheit und hervorragende Usability eines solchen Brausers gesichtet werden kann:

Zitat

Na ja, kann denn der neue mozilla browser wenigsten einen gefärbten scrollbalken darstellen?
Endlich wird uns nun klar, warum Brauser von Netscape, derer neuere auf dem Mozilla basieren, nicht mit der soliden Konkurrenz aus dem Hause Kleinweich mithalten können. Diese Kriterium hätten wir beinahe vergessen und es gereicht einem Brauser, so er es nicht erfüllt, zur berechtigten abgrundtiefen Niederlage! Warum haben wir nicht gleich gemerkt, dass nur der Brauser mit den bunten Scrolleisten den deutlichen Sieg davonfahren wird?

Oder hat unser Prophet gar ein Kriterium zur Qualtitätssicherung vergessen? Er hat:

Zitat

unterstützt der wenigstens css jetzt?
Ja, tut er, schon länger. Erwiesermaßen hält sich Mozilla (und damit auch Netscape 6.x) von allen Brausern am besten an die Standards und unterstützt die meisten sinnvollen (CSS1, CSS2-teilweise, HTML, JS und vieles mehr) Features. Die übrigens ehrenamtlichen Entwickler haben sogar das mMn völlig überflüssige von Kleinweich eigenmächtig zum Standard erhobene iFrame-Element implementiert.

Was ich eigentlich sagen will: Das letzte Statement enthält keine Argumente und schon garkeinen Beitrag zum Topic, dafür nichtbegründete Vorurteile - die Brauserwahl hat nichts mit der Findung geeigneter Mail-Clienten zu tun. Ich denke, wir können das Kapitel Brauserwahl jetzt abschließen, da sowieso jeder seinen Lieblingsbrauser verwendet - und das ist auch gut so!

Bis dann
c ya mem

edit: Entschuldige bitte, oop1, wenn mein Posting zu zynisch klingt. Ich will Dich nicht persönlich angreifen, und so ist der Text auch nicht gemeint. Manchmal geht es halt mit mir durch... :D

8

Freitag, 3. Mai 2002, 14:03

Jo wir könenn das jetzt abschlissen.
Aber noch ne kleine Anmerkung.
In der 4.x version
unterstützt er aber css nicht richtig, und das mit dem Balken finde ich sieht einfach geil aus.
Signatur von »oop1« _________

9

Freitag, 3. Mai 2002, 14:19

Zitat

Original von oop1
Jo wir könenn das jetzt abschlissen.
Mein Reden

Zitat

Aber noch ne kleine Anmerkung.
In der 4.x version
unterstützt er aber css nicht richtig,

Danke dass Du mich darauf aufmerksan gemacht hast. Wie konnte ich nur vergessen, dass dieses Fossil von Netscape immer noch ununterbrochen sein destruktives Gift in den Mail-Client von Mozilla träufelt?
Der Brauser von Mozilla hat es übrigens nicht verdient, mit der 4.xer Linie aus dem Hause, die auf ihn nur aufbaut verglichen zu werden. Der 4.x-er ist natürlich überholt. Der Vergleich ist an den Haaren herbeigezogen und zeugt schlicht von fehlenden Argumenten. Wo bleibt übrigens die eigene Urteilsbildung???

Zitat

und das mit dem Balken finde ich sieht einfach geil aus.
Naja. Ist erstens kein Standard, wird zweitens nur von den wenigsten genutzt und drittens von den wenigen haben nur ganz wenige so gute Sites, dass man sie sich auch ohne die tollen farbigen Rollbalken anschauen wollte. Aber ich finde gut, dass du weisst, was Du an Deinem IE hast. :)

/me ist schon wieder in die Ironie abgerutscht :D

c ya mem

10

Montag, 6. Mai 2002, 22:12

So, ich bin jetzt auf den Moz umgestiegen, dazu hätte ich einige Fragen:
Wo speichert Outlook die Passwörter zu den email-Accounts? Ich weiß sie teilweise nicht mehr, bzw. habe keine Lust, sie nachzuschlagen, also würde ich sie gerne irgendwie anders bekommen, aus den Passwortfeld rauskopieren erlaubt Outlook leider nicht. Ich hoffe mal die sind nicht verschlüsselt gespeichert, obwohl ich das bei Outlook nicht vermute...:D
Signatur von »Darii« Against TCPA - TCPA heißt Freiheit verlieren
D.A.R.I.I.: Digital Artificial Replicant Intended for Infiltration

11

Dienstag, 7. Mai 2002, 09:29

@Darii - es gibt da so Programme, die die Sternchen in Klartext umwandeln... zum Bleistift hier: http://www.iopus.com/download.htm (Password Recovery)

@Investorman: http://www.freeware.de/Windows_98/Intern…l_401_4417.html sei auch gut...

Viel Spaß!

c ya mem

12

Dienstag, 7. Mai 2002, 18:47

Womit ich allerdings immer noch nicht weiß, wo die Passwörter gespeichert sind...:) Naja ich glaube ich bleibe beim Outlook Express...
Signatur von »Darii« Against TCPA - TCPA heißt Freiheit verlieren
D.A.R.I.I.: Digital Artificial Replicant Intended for Infiltration

13

Sonntag, 12. Mai 2002, 22:49

So, ich hab mir mir Post Me 2.0 gezogen und installiert. Allerdings hab ich noch drei Fragen:

1. Wo finde ich das Adressbuch von Outlook bzw wie heißt dies Datei, die ich über die „Import/Export-Funktion“ aufrufen muss?

2. Gibt es eine Einstellmöglichkeit, dass Post Me selbständig nach neuen Mails überprüft (zB alle 2 Minuten)?? Wenn ja, wo finde ich diese Einstellmöglichkeit?

3. Gibt es einen Button im Sinne vom „später senden“, mit dem ich verfasste Mails in den Postausgang verschieben kann, um sie dann später zu senden?

14

Montag, 13. Mai 2002, 08:33

Punkt 2 und 3 kann ich mit ja beantworten.
das tool heist chekcme und ist bei postme intergriert.
ich verwende es aber nicht.
Wenn du deine email geschrieben hast,drückst du auf die disk
dann wird sie im Postausgang gespeichert, dann kannst du die nägste schreiben und drückst wieder auf die disk. Wenn du fertig bist mit schreiben markierts du sie alle (im Postausgang) und drückst auf senden. Du kannst aber auch in den optionen einstellen, das das Prog immer alle mails die im ausgang liegen wegschicken soll.
Das Adressbuch findest du unter adressen->adressbuch, du kannst aber nur name und mailaddy speichern mer geht leider nicht. Über das importieren von outlook ahbe ich keinen Plan, aber schau mal in der Hilfe die ist gut gemacht und las dir die tips beim programmstart anzeigen.
Signatur von »oop1« _________

15

Montag, 13. Mai 2002, 13:39

Zitat

das tool heist checkme und ist bei postme intergriert.

Nunja, das Tool gibt es nur für die Version 3.0 und diese muss man kostenpflichtig registrieren! Für die free version (2.0) steht leider kein solches Tool zur Verfügung. Klarer Minuspunkt! X(

16

Montag, 13. Mai 2002, 15:29

aschso, dachte das gibt es auch für die 2.0.
Aber das verwende ich sowieso nicht.
Was bringt dir das denn? dann musst du die ganze zeit auch postme gestartet haben
Also ich checke die mails, wann ich lust dazu habe.
aber jedem das seine.
Signatur von »oop1« _________

17

Dienstag, 14. Mai 2002, 22:14

also ich kenne kein freewareprog für email, was mehr
funktionen hat wie postme. Wenn jemand eins kennt, würde ich das auch gerne erfahren also bitte hier posten
thx
Signatur von »oop1« _________

18

Dienstag, 14. Mai 2002, 22:16

Kannst Du mal ein paar einzigartige Highlights nennen? Ich kann mich nicht mehr an meine PostMe-Zeit erinnern...

c ya mem

19

Dienstag, 14. Mai 2002, 23:25

also was ich an dem prog so mag ist die benutzerverwaltung.
jeder hat einen usernamen und ein passwort, ohne das das prog nicht gestartet werden kann, könnte man natürlich auch bei win2k benutzer anlegen oder so.
Dann kann man verteilerlisten anlegen den header sich auf einfache weise anzeigen lassen. Das prog ist vorprogrammiert für web.de und gmx also es trägt da schon mal die servername ein pop und smtp.
Dann lassen dich auf einfache art HTML mails erstellen *g*
Was ich aber am meisten mag, ist das versenden von atachments, einfach die datei in den body ziehen und schon geht es ab. Ein weiterer grund ist die sicherheit sollte eine HTMl datei JS enthalten so wird die datei in einem "qurantäne bereich" angezeigt.
Die mails kann man sehr einfach ins unix/linux format konvertieren oder als txt speichern, ausserdem kann man die mails auf einfache weise verschlüsseln, zwar nicht mit PGP
aber es funzt auch.
Werbemails lassen sich solange der spamer bekannt ist automatisch in den Mülleimer befördern.
mehr fällt mir im moment nicht ein, aber für ne freeware ist das finde ich ziemlich viel.
Signatur von »oop1« _________