Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WebStyleBoard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 3. Juli 2005, 17:13

Ordner löschen - oder: Wie bestrafe ich einen Befehlsverweigerer?

Hallo Mödels,

Meine Festplatte: Jede Menge Ordner, Dateien, Bildchen, Filmchen und was auch immer leben freidlich miteinander. Und das schon seit Jahren, und die meisten ordner sind mir bis heute treu geblieben. Natürlich wurde auch mal der eine oder andere unberechtigt gezeugt, aber im großen und ganzen waren sie irgendwie doch alle hilfreich. Auch wenn mal der eine oder Andere Ordner gehen musste, oder in den Papierkorb verschieben wurde, haben sie sich nie beschwert, sich ruhig verhalten, und (fast) immer gemacht, was ich von ihnen verlangt habe.

Aber seit einiger Zeit treibt sich ein böööser Ordner zwischen den vielen netten, freundlichen anderen Ordnern. Er sieht aus wie andere, verbraucht einige MBchen an speicher, hat aber einen großen Unterschied: Er macht nicht, was ich sage! Er öffnet sich nicht, wenn ich mal was von ihm will, und versteht es, sich dem Mülleimer zu entziehen. Versuche ich (auch mit Gewalt über die Eingabeaufforderung) diesen Ordner hinzurichten, bringt er eine unverschämte Fehlermeldung: "Zugriff verweigert". In einer Diktatur, so wie es unter Windows eben mal der Fall ist, kann ich eine solche Befehlsverweigerung nicht dulden.

Selbst wenn ich den ordner per Geheimdienst (Codename "Knoppix") ausknocken will, verweigert er die Befehle.

Ich bin mit meiner Macht an einer Grenze angelangt, wo ich nicht mehr weiterkomme. Ich möchte die _ausnahmslose_ Macht über alle Ordner. Kann mir jemand weiterhelfen, wie ich diesen verdammten Befehlsverweigerer zum Aufgeben oder zum Henker bewegen kann?

Danke für die Hilfe.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »streifenkiste« (3. Juli 2005, 17:16)


2

Sonntag, 3. Juli 2005, 17:28

Wie heißt denn der Ordner? Ist es vielleicht ein pöser System-Ordner?

MfG Arne :).

PS: Erst halb sechs und schon so betrunken und ein so ausfallendes Verhalten?! Respekt! SCNR ;).

3

Sonntag, 3. Juli 2005, 18:20

Wenn es kein Systemordner sein sollte, so besteht noch die Möglichkeit, dass mit der Festplatte etwas nicht stimmt. Defekte Sektoren z.B.

Hast Du die Platte mal defragmentiert? Ich empfehle für diesen Zweck das Defragmentieren das Programm der Firma O&O Software. Es ist als 30-Day-Trial verfügbar und weitaus besser zu gebrauchen, als das Windows-Pendant.
Signatur von »LapisInfernalis« Eine Milde Gabe...

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Albert Einstein (1879-1955)

A common mistake people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
Douglas Adams (1952-2001)

4

Sonntag, 3. Juli 2005, 19:32

Zitat von »Nash.Bridges«

Wie heißt denn der Ordner? Ist es vielleicht ein pöser System-Ordner?

Du meinst ein Verräter aus den oberen Rängen, aus den eigenen Reihen? Das möchte ich doch einmal ausschließen.
Ich habe den Ordner selbst gezeugt, und Ihn auf den Namen "Eigene Downloads" getauft. Er wiedersetzt sich schon sein einem Jahr meinen Befehlen, und hat bereits einen gesamt-Neuaufbau des Parlaments (Windows-Neuinstallation) überlebt.

Zitat

Hast Du die Platte mal defragmentiert?
Ich glaube nicht, dass es daran liegt, aber ich kann ja mal ein bisschen Gott spielen, und versuchen, die Kontinente wieder auf Urknall-Zeiten anzuordnen. Es betrifft wirklich nur diesen einen Ordner, ansonsten funktioniert die domokratie auf diesem Planeten einwandfrei.

Zitat

PS: Erst halb sechs und schon so betrunken und ein so ausfallendes Verhalten?! Respekt!
Ich trinke kein Alohol. Es waren die Spritzen.. nein, Quatsch, man darf doch auch mal mitten am Tag, und ohne Alk lustich sein :)

5

Sonntag, 3. Juli 2005, 20:52

Zitat von »streifenkiste«

Zitat

PS: Erst halb sechs und schon so betrunken und ein so ausfallendes Verhalten?! Respekt!
Ich trinke kein Alohol. Es waren die Spritzen.. nein, Quatsch, man darf doch auch mal mitten am Tag, und ohne Alk lustich sein :)
Klar :). Die Frage, die sich mir stellte war nur: soll man ihm bei seinem Computer-Problem helfen oder, natürlich rein präventiv, die Leute mit den weißen Westen holen? :D

SCNR, Arne :).

6

Sonntag, 3. Juli 2005, 21:09

ich hörte von einer tiefen guten macht. stark musste sie sein. so stark um den bösen ungehorsamen ordnern herr zu werden. eine gefährliche aufgabe, eine lebensgefährliche. doch die macht war zu stark. sie vernichtete auch die guten ordner. 'format c' war ihr name.

jetzt mal ernsthaft:
erzähl mal das ein bisschen technisch dann kann man auch helfen ;)
Signatur von »t-ob-i« {SIGNATUR}

7

Sonntag, 3. Juli 2005, 21:49

Sollte dieser bööööse Ordner allerdings durch einen Virus sein ursprünglich freundliches Verhalten geändert haben, dann hilft manchmal auch format:C nicht, denn eventuell kann er sich dieser Prozedur entziehen. Dann hilft nur noch ein "LowLevelFormat" mit der Software des Plattenherstellers. d.h. die gesamte Platte wird lückenlos mit dem Wert "Null" (0) beschrieben. auch die Bereiche des MBR und der Partitionstabelle.
Möglicherweise verweigert er sich aber auch so hartnäckig, weil er die entsprechenden Rechte bei Deinem Zugriff vermißt. Kontrolliere mal die Zugriffsrechte und nimm den Ordner mit Volzugriff in Besitz. Wenn das nicht funzt, ganze Platte gründlich überbügeln, am Besten gleich doppelt...und dann neu aufbauen...
Signatur von »Willi«
;) Wenn Du etwas haben willst, was Du noch nie hattest,
dann mußt Du etwas tun, was Du noch nie getan hast ;)

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem deutschen Politiker und einem Mafioso?

Mafiosos sind intelligent und halten Ihre Versprechen...

8

Sonntag, 3. Juli 2005, 22:38

Wie nennt sich der Ordner denn?
Signatur von »t-ob-i« {SIGNATUR}

9

Sonntag, 3. Juli 2005, 22:42

Zitat von »streifenkiste«

Ich habe den Ordner selbst gezeugt, und Ihn auf den Namen "Eigene Downloads" getauft.


MfG Arne ;).

10

Sonntag, 3. Juli 2005, 22:52

Versteht ihr kein Spass, Jungs? :surprised:

Also, ich habe einen Ordner, der sich weder öffnen, noch löschen lässt. Den Ordner habe ich in meinen "Eigenen Dateien" selbst angelegt, es ist garantiert kein Systemordner. Ich bin als Administrator angemeldet, ausser mir gibt es keine weiteren Benutzer.
Ich möchte diesen Ordner einfach nur weghaben, und wenn irgend möglich _etwas_ einfacher, als die komplette Festplatte plattzumachen! Das ist ja, wie wenn man nen neues Auto kauft, nur weil man das Sitzpolster verkleckert hat.

Der bööööse Ordner tut mir nichts, er liegt nur störend im Weg rum und verbraucht Speicherplatz.

Also benötige ich einfach eine Lösung, mit der ich
1. nicht einen ganzen Tag beschäftigt bin
2. Windows nicht neuinstallieren muss
3. nicht ne Menge (und ne Menge ist hier > 0) Kohle blechen muss, und
4. nicht die kleinste Gefahr eingehe, das System kaputt zu machen!!

Danke. Over.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »streifenkiste« (3. Juli 2005, 22:53)


11

Sonntag, 3. Juli 2005, 23:04

Boote einfach mal mit der XP-CD. Dann im ersten Fenster auf Reparieren und du kommst in die Reperaturkonsole.
Hier solltest du ihn dann löschen können ...

Zitat

Selbst wenn ich den ordner per Geheimdienst (Codename "Knoppix") ausknocken will, verweigert er die Befehle.

Das hab ich erst jetzt gelesen. Kann sein, das die Festplatte auch einen defekten Sektor hat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jon« (3. Juli 2005, 23:06)


12

Montag, 4. Juli 2005, 06:43

S'ist entweder n'defekter Sektor oder Virus.
Ergo: Scandisk.msc incl. Fehlerkorrektur und chkdsk.exe inkl. Fehlerkorrektur ausführen.
Virencheck auf DOS-Ebene von CD booten (auf anderem, garantiert virenfreien Rechner erstellen), z.B. die AntiVir Kommandozeilenversion.

Wenn beides nicht hilft, hilft nur noch beten.
Signatur von »Alex« Man muss nichts sehen, um zu sehen, dass man nichts sieht, aber man muss etwas sehen, um zu sehen, was man nicht sieht.

13

Montag, 4. Juli 2005, 08:00

Rechtsklick auf den OPrdner und im Register Sicherheit siehst du, wer welche Berechtigungen den Ordner betreffend hat.

Es gibt schließlich noch mehr Benutzer außer dem Administrator.

Da gibt's auch sowas wie "Erweiter", da kannst du den Besitz dann übernehmen, so Gott will und Windows mitspielt
Signatur von »mrhappiness« Ich denke, also bin ich. Einige sind trotzdem...