Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WebStyleBoard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 16. August 2003, 23:51

der mor. | MACHT AN!

Name:
Marc-Oliver  der mor.  Reichel

Projekt:
GOA BBS-Webmaster und dortiger V.i.S.d.P. (www.goa-bbs.com, http://presse.goa-bbs.com)

Job:
Webmaster (www.mushroom-online.com, www.intershroom.de (demnächst), www.freakplanet.org (demnächst) und Auftragsarbeiten (u.a. Relaunch von www.sp-m.de), eigene Seite: http://mor-media.mushroom-media.com

Jahrgang:
1978, geboren in All-to-nah, Hamburg/Europa/Erde

Essen:
Alles was Cremig, würzig & scharf ist.

Musik:
Ja, gerne. Trance am liebsten.

Farbe:
Cyan. Ansonsten: Blau (aus Erfahrung).

Marke:
Nike, Levis 501, Microsoft.

Geht voll ab auf:
Wodka, Weißwein, Kaffee & Kippen. Gerne alles zusammen.

Zuneigung:
Ehrlichkeit, schlagfertigkeit, einsichtigkeit. Drogen. Europa und besonders Polen [sic!].

Abneigung:
Alles, was Bayerisch ist. Weiterhin: Terrorretiker; <form>-Tags, Amerika.

Eigenschaften:
Sehr ehrlich (zuweilen sarkastisch), zuverlässig, praktiker.

In die Ferne sehen:
arte, n-tv, Enterprise/Star Trek, Cagney und Lacey; Filme: Kampfstern Galactica, Schweigen der Lämmer, Miss Marple (aber bitte die echte!) u.ä.

Hobbys:
Politik, Geschichte, Wirtschaft, Medien, Design und Internetfeuer löschen.

Web-Fähigkeiten:
HTML, CSS, Design/Layout, Konzeptionierung und Realisierung von Projekten; Geringfügig weiterhin PHP und seit neustem nen büschel FLASHiger.

Fehlende Fähigkeiten:
Rächtschraibung, wirklich, schlimm, ich weiß es. Dazu das unkontrollierbare, schnelle tippen. Furchtbar. Grottenschlecht. Ich verkümmel mich in die Ecke.

Aufgabe im WSB:
Spinner aussortieren, Mirko in die Schranken weisen, TNS zur Weißglut bringen. Alles ehrenamtlich.

Motto:
MACHT AN!

Anlitz:
Siehe Usergalerie.

Essenz:
mörchen-Leser wissen mehr.
Signatur von »mor« Demnächst sitzt einer mehr vor dem Bildschirm: Ihr Verstand. WELTVOX kommt.
························································· MACHT noch immer AN! ··

2

Sonntag, 17. August 2003, 09:01

RE: der mor. | MACHT AN!

Hallo Mörchen! :)

Zitat

Original von mor
Aufgabe im WSB:
[...] Mirko in die Schranken weisen [...]

Ich bin geehrt. Mein eigenes Personal! :D

Gruß
Mirko :)

3

Sonntag, 17. August 2003, 13:55

RE: der mor. | MACHT AN!

Zitat

Original von mor
Abneigung:
Alles, was Bayerisch ist. Weiterhin: Terrorretiker; <form>-Tags, Amerika.
Meinereiner hat eine Abneigung gegen die Schreibweise 'Bayerisch' - des hoast 'Bayrisch'! De andere Schreibweisn verwenden nur Preissn und oi, de's wern wuin. Damit kann si a echter Bayer gei goar nier net ofreindn.

Für alle Preissn (also so ziemlich alle, die nicht bayrisch sprechen) obiger Text nochmal in Hochdeutsch
Meinereiner hat eine Abneigung gegen die Schreibweise 'Bayerisch' - das heißt 'Bayrisch'! Die andere Schreibweise verwenden nur Preußen und alle, die es (also Preußen) werden wollen. Damit (also mit der Schreibweise) kann sich ein echter Bayer auf keinen Fall anfreunden.

4

Sonntag, 17. August 2003, 14:37

RE: der mor. | MACHT AN!

Zitat

Original von mor
Abneigung:
... <form>-Tags...

Warum Abneigung? Hast du noch keine Formulare in deine Seiten eingebaut?
Signatur von »Patrick«
Watislos? :disappointed:

5

Sonntag, 17. August 2003, 17:58

Zitat

Abneigung: [...] Amerika.

"Rrrröcht hast Du, Kamerrrad! Pöse US-Imperialisten! Juden und Amis rraus aus dieser Wölt!
Link entfernt!
Hatte ich schon erwähnt: Ich dulde keine Links zu irgendwelchen Naziseiten.
mfg TNS
Soso, aber derartiges Geschwätz wird natürlich geduldet,
Hauptsache, niemand spricht aus, welches Gesindel darauf seine Eier brütet?

Teeeutschland, Teutschland, übe..."

Ihr Antiamerikanisten seid mir doch immernoch die lustigsten.


Chacabaou.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gelöscht0001« (17. August 2003, 20:57)


6

Sonntag, 24. August 2003, 14:36

lach!
ich freue mich sehr, das ich immer wieder einige auf trab bringe.

@mirko:
die ehre ist ganz meinerseits :-)

@DukeXP
schön geschrieben :-)
allerdings bin ich kein preusse; hamburger sind hamburger und hatten mit preussen nicht so sehr viel zutun.

@Patrick
zu hunderten. und jedesmal wenn ich wieder, zum tausendsten, so ein blödes formular machen muss, wird mir ganz schlecht. ich mag die dinger halt nicht, sie sehen NIE so aus, wie ich es geplant habe, vor allem zwischen PC und MAC.

@Chacabaou:
es gibt einen unterschied zwischen einer abneigung (das gegenteil von neigung) und puren hass. und wie du von amis (=staat) auf juden (=religion) kommst, bleibt zumindest mir verschlossen.
aber interessant, auf was für ideen du so kommst und welche links du zu kennen scheinst.

gruss, der mor. | mörchen-Leser wissen mehr.
Signatur von »mor« Demnächst sitzt einer mehr vor dem Bildschirm: Ihr Verstand. WELTVOX kommt.
························································· MACHT noch immer AN! ··

7

Sonntag, 24. August 2003, 16:02

Zitat

Original von mor
@DukeXP
schön geschrieben :-)
allerdings bin ich kein preusse; hamburger sind hamburger und hatten mit preussen nicht so sehr viel zutun.

Hamburger find ich auch toll! :)
Signatur von »Patrick«
Watislos? :disappointed:

8

Sonntag, 24. August 2003, 16:55

RE: der mor. | MACHT AN!

Zitat

Original von mor
Abneigung:
Alles, was Bayerisch ist. ...


in irgend nem forum hab ich gelesen, daß bei einer Umfrage "Welcher Dialekt macht sexy?" bayrisch mit um die 30% auf nummer 1 lag, das sollte dir doch zu denken geben, oder? *g*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »lordoliver« (24. August 2003, 16:57)


9

Sonntag, 24. August 2003, 17:03

RE: der mor. | MACHT AN!

Zitat

Original von lordoliver
in irgend nem forum hab ich gelesen, daß bei einer Umfrage "Welcher Dialekt macht sexy?" bayrisch mit um die 30% auf nummer 1 lag, das sollte dir doch zu denken geben, oder? *g*
Wer hätte je gewagt, daran zu zweifeln? ;)

10

Sonntag, 24. August 2003, 17:06

Zitat

in irgend nem forum hab ich gelesen, daß bei einer Umfrage "Welcher Dialekt macht sexy?" bayrisch mit um die 30% auf nummer 1 lag, das sollte dir doch zu denken geben, oder?


Das liegt daran das die Auswahl an bekannten Dialekten in Deutschland nicht sonderlich groß ist und für den nomalen hochdeutschen alles irgendwie nach bayrisch oder sächsich klingt. Hier ist Bayern zwecks Einwohnerzahl IMHO Sachsen überlegen ;)

Tobias
Signatur von »t-ob-i« {SIGNATUR}

11

Sonntag, 24. August 2003, 17:09

soll wohl n witz sein...

sächsisch, bayerisch, hessisch, platt, und was weiß ich noch was in einen topf zu werfen, tztz...

übrigens war sächsisch an letzter stelle *g*

12

Sonntag, 24. August 2003, 17:11

@patrick:
ich bevorzuge cheesburger ;-)

@lordoliver
das forum war wohl von der bayerischen CSU, hmm? ;)
schrecklicher dialekt, mir läuft es immer kalt den rücken runter wenn ich das höre ...

wobei sächsisch sogar noch ein tick schlimmer ist. wie wärs denn mal mit plattdütsch? schliesslich ist auch englisch daraus enstanden :-)

_DAS_ ist sexy <fg>

gruss, mor
Signatur von »mor« Demnächst sitzt einer mehr vor dem Bildschirm: Ihr Verstand. WELTVOX kommt.
························································· MACHT noch immer AN! ··

13

Sonntag, 24. August 2003, 17:39

die umfrage war ja nicht vom forum...
hab übrigens jetz den originallink gefunden *g*
die umfrage war vom Playboy aus:
http://www.playboy.de/PP2G/pp2g.htm?snr=1595

14

Sonntag, 24. August 2003, 17:57

Zitat

Original von t-ob-i

Zitat

in irgend nem forum hab ich gelesen, daß bei einer Umfrage "Welcher Dialekt macht sexy?" bayrisch mit um die 30% auf nummer 1 lag, das sollte dir doch zu denken geben, oder?
Das liegt daran das die Auswahl an bekannten Dialekten in Deutschland nicht sonderlich groß ist und für den nomalen hochdeutschen alles irgendwie nach bayrisch oder sächsich klingt. Hier ist Bayern zwecks Einwohnerzahl IMHO Sachsen überlegen ;)
Das ist ziemlicher Quatsch! Tatsache ist, dass es in Deutschland nur sehr wenige Gebiete gibt, in denen im Alltag Hochdeutsch gesprochen wird. Wenn ich nach Norddeutschland fahre, kommt es mir in ländlichen Gebieten machmal so vor, als wäre ich im Ausland ... alle sprechen und ich versteh' nix. Da sprechen Österreicher und Schweizer ja besser Hochdeutsch! ;)

15

Sonntag, 24. August 2003, 22:35

Ich weiß zwar nicht, warum ihr alle diese ollen Kamellen wieder aufwärmt, aber bitte...

Amerika ist an sich nicht gut oder schlecht, nur die derzeitige Regierung ist schlecht. Anti-Amerikanismus ist schlecht, Anti-Militarismus gut, jedoch wird beides in einen Topf geworfen. Dass Chacabaou die Nazis, die ca. 50 Millionen Tote hinterließen, mit ein paar Straßen blockierenden und (seiner Meinung nach) Quark labernden Möchtegern-Weltverbesserern vergleicht, ist einfach nur ärmlich. Ich protestiere, auch im Namen der Opfer des Nazi-Terrors heute und damals, gegen diese Zerredung und Herunterspielung der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte, und möchte an Maurice Bavaud erinnern, dem ersten wirklichen Hitler-Attentäter.


*****


Dass viele glauben, dass Bayrisch der Dialekt sei, der sexy macht, kann sehr gut sein... dieses Bild wird in den vielen Heimatfilmen ja auch erfolgreich vermittelt. Die Hamburger Synchron-Studios haben bei der Synchro halt auf Hochdeutsch gesetzt, sonst wäre Platt der Dialekt, der Sexy macht... :rolleyes:
Signatur von »Alex« Man muss nichts sehen, um zu sehen, dass man nichts sieht, aber man muss etwas sehen, um zu sehen, was man nicht sieht.

16

Dienstag, 26. August 2003, 06:05

hallo alex,

Amerika ist an sich nicht gut oder schlecht, nur die derzeitige Regierung ist schlecht.
da die amerikanische regierung aber frei und fair *hüstel* gewählt wurde, ist das amerikanische volk ja dafür verantwortlich, was für eine regierung da derzeit vor sich hin werkelt.

Anti-Amerikanismus ist schlecht, Anti-Militarismus gut, jedoch wird beides in einen Topf geworfen.
eben.

Dass Chacabaou die Nazis, die ca. 50 Millionen Tote hinterließen, mit ein paar Straßen blockierenden und (seiner Meinung nach) Quark labernden Möchtegern-Weltverbesserern vergleicht, ist einfach nur ärmlich. Ich protestiere, auch im Namen der Opfer des Nazi-Terrors heute und damals, gegen diese Zerredung und Herunterspielung der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte,
dem schliesse ich mich 100% an!
man darf die verbrechen, die geschichtlich gesehen noch gar nicht lange her sind, niemals vergessen und muss alles tun, damit sowas unfassbares nicht wieder geschieht.

es rechtfertigt aber nicht, es als killer-argument auf billige art zu missbrauchen, um den versuch zu starten, anderen das maul zu stopfen.

und möchte an Maurice Bavaud erinnern, dem ersten wirklichen Hitler-Attentäter.
dann erinnere mal, den - obwohl ich gut bewandert bin was geschichte angeht - über diesen namen noch nie gestossen (wobei ich allerdings voller scham zugeben muss, das mein namensgedächnis unter aller sau ist).

gruss, mor
Signatur von »mor« Demnächst sitzt einer mehr vor dem Bildschirm: Ihr Verstand. WELTVOX kommt.
························································· MACHT noch immer AN! ··

17

Dienstag, 26. August 2003, 14:55

Ich kenne viele Deutsche, die felsenfest behaupten, sie haetten eine fundierte Meinung zu den USA. Ich kenne niemanden, der behaupten wuerde, er haette eine fundierte Meinung zu - sagen wir: Italien. Nach Wagenladungen von Pizza, Pellegrino und Prosecco, nach mehreren Armani-Anzuegen (plus teuren Schuhen), nach Toscanabesuchen und Fellini-Filmen - ich kenne keinen Deutschen, der sagen wuerde, er kenne die Italiener, verstehe Italien, habe eine fundierte Meinung. Nicht zur Politik der katholischen Kirche in Rom, nicht zur Rolle der Mafia, nicht zum italienischen Faschismus, nicht zur 46ten Regierung in den letzten 10 Monaten, nicht zur italienischen Justiz und nicht (trotz Schumacher) zur italienischen Affenliebe zu Ferrari. "Der Deutsche" (wenn es den denn gibt) zeigt sich verstaendnisvoll (oder nicht), belustigt, amuesiert, geschockt - was auch immer. Nur: er wuerde kaum behaupten, er habe eine fundierte Meinung. Warum ist dies - wenn's um die USA geht - anders?

Gute Frage.

Nein, der Text stammt nicht von mir. ;)

18

Dienstag, 26. August 2003, 16:55

Ich habe keine fundierte Meinung zu den USA.
Aber ich mag sie trotzdem nicht. Warum?
Weil nicht Italien Millionen Ausländer zusammenbombt (sondern nur ein paar wenige Italiener sich gegenseitig), um dann die Deutschen + Franzosen alles wieder aufbauen zu lassen. Der Papst, der die Kreuzzüge befohlen hat, hat auch Schei#e gebaut, aber der heutige ist ja relativ friedlich...

Die USA haben für ihre 2500 Opfer eine Gedenkminute gekriegt, wenn man für jede 2500 Opfer von Afghanistan- und Irak-Krieg eine Gedenkminute einlegen würde, wäre man schon etwas länger beschäftigt.
Und wenn man den Vietnam-Krieg (150.000 Menschen entspr. 60 Minuten) und die anderen kleinen Unannehmlichkeiten seit 1945, besonders in Mittelamerika, hinzuzieht, kann man Tage trauern.

In diesem und der zweiten Hälfte des letztem Jahrhundert hat keine Nation so viele Menschen getötet wie Amerika.
Nimmt man das ganze letzte Jahrhndert, werden sie nur von Deutschland und der Sowjetunion übertroffen, aber das waren zu der Zeit der Morde auch Diktaturen. Die USA ist und war jedoch eine Demokratie...

Ich persönlich halte es am Anfang des 21. Jahrhunderts für eine Pflicht aller Staaten und Personen, alle Waffen nur zur Verteidigung einzusetzen. Wenn die Polizei und die Homeland Security die Gelder anstelle der US-Armee erhalten hätten, gäbe es weniger Mord, Raub, Drogen, Terroristen, Diebstähle etc. in den USA... und damit wesentlich mehr Sicherheitsgewinn, als die externen Kriege bringen.

Guckt mal, was ich lustiges gefunden habe: http://www.geocities.com/sickbraiiins/
das treibt einem die Tränen in die Augen, man weiß aber nicht ob man lachen oder weinen soll... ist jedenfalls nix für humorlose Typen wie Chaca...
Signatur von »Alex« Man muss nichts sehen, um zu sehen, dass man nichts sieht, aber man muss etwas sehen, um zu sehen, was man nicht sieht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alex« (26. August 2003, 16:55)


19

Dienstag, 26. August 2003, 18:21

Man merkt eines hier ganz deutlich: Es geht uns wirklich gut

Wir können es uns erlauben Kritik an alles und jedem zu üben, ohne gleich ne Kugel zwischen die Augen zu bekommen. Wir dürfen total gegen jeden Krieg sein, denn wir müssen/mussten ja nicht unter Hussein & Co leben.

Wir sind ja nicht betroffen.

Ich lese hier immer wieder wie böse die Ami's sind, weil sie in den Irak eingeritten sind. Komischerweise hat sich hier noch niemand darüber beschwert, dass die Ami's vor 60 Jahren Deutschland aufgemischt haben. Vielleicht solltet ihr euch mal überlegen was wäre, wenn Hitler damals nicht gestoppt geworden wäre. Dann würden wir hier nicht labern, sondern in Sibieren Wache schieben.

Es geht uns doch wirklich gut.

so long ...
Signatur von »TheNobody Style«

20

Dienstag, 26. August 2003, 20:23

Zitat

Original von TheNobody Style
Man merkt eines hier ganz deutlich: Es geht uns wirklich gut
denn wir müssen/mussten ja nicht unter Hussein & Co leben.
Komischerweise wollen trotzdem mehr Irakis ihren Hussein zurück als sich über die Freiheit freuen...

Zitat

Wir sind ja nicht betroffen.


Zitat

Ich lese hier immer wieder wie böse die Ami's sind, weil sie in den Irak eingeritten sind. Komischerweise hat sich hier noch niemand darüber beschwert, dass die Ami's vor 60 Jahren Deutschland aufgemischt haben. Vielleicht solltet ihr euch mal überlegen was wäre, wenn Hitler damals nicht gestoppt geworden wäre. Dann würden wir hier nicht labern, sondern in Sibieren Wache schieben.
Wo hat denn der Irak US-Handels-/Passagierschiffe gekapert und/oder versenkt? Wo wurden US-Zivilisten von Hussein's Schergen als Geiseln genommen?
Das ist der kleine, aber feine Unterschied...

Zitat

Es geht uns doch wirklich gut.
Sagen die Dänen, Briten und Spanier auch, nur wir glauben es ihnen nicht... jedenfalls wenn man unseren Wirtschaftsbossen glaubt...
Signatur von »Alex« Man muss nichts sehen, um zu sehen, dass man nichts sieht, aber man muss etwas sehen, um zu sehen, was man nicht sieht.